Wohn@rt: Eröffnung der Digitalen Probewohnung am 27.04.

Aktualisiert: 7. Sept.


Das Diakonische Werk im Kirchenkreis Recklinghausen lädt am 27.04. ab 10.30Uhr herzlich zur Eröffnung der digitalen Probewohnung wohn@rt - die offene Wohnwerkstatt des Projektes AIDA in den Räumlichkeiten des Matthias-Claudius-Zentrum (MCZ) in Oer-Erkenschwick ein (Halluinstraße 26, 45739 Oer-Erkenschwick). wohn@rt stellt eine Probewohnung dar, um potenziellen Nutzer:innen einen Einblick in die Nutzung digitaler Assistenzsystemen im eigenen Zuhause sowie in ambulanten Pflegeprozessen zu bieten.

Das erwartet Sie:

10.30Uhr

Ankommen

10.45Uhr

Begrüßung durch die Geschäftsführung des Diakonischen Werkes im KK Re (Frau Christa Stüve)

10.55Uhr

Projektvorstellung AIDA (Prof. Dr. Roland Schöttler, Manuel Schlifski, Janina Köpke; EvH RWL)

11.15Uhr

AIDA - ein zukunftsweisendes Projekt (Jörg Klomann; Geschäftsfeldleitung)

11.30Uhr

AIDA - ein Teilhabeprojekt. Die Bedeutung der nutzerorientierten Technologie für Teilhabe im Alter (Stefanie Frings, Referentin für Teilhabe und Inklusion)

Anschließend findet in Gruppen von 10 Personen eine Begehung der Probewohnung wohn@rt statt. Dabei werden Verantwortliche aus dem Projekt die eingebaute Technik vorstellen und für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen:

12.00Uhr

Rundgang Gruppe 1

12.15Uhr

Rundgang Gruppe 2

12.30Uhr

Rundgang Gruppe 3

...je nach Zulauf wird es im 15-Minuten-Takt weitere Rundgänge geben

Die digitale Probewohnung wohn@rt ist Teil des Projektes AIDA (Akteurszentrierte Integration Digitaler Assistenzsysteme). Das Projekt AIDA widmet sich thematisch zwei Schwerpunkten:

a) Wie gelingt es mittels bereits vorhandener Sensortechnik, dass Menschen im Alter möglichst lange selbstbestimmt in den eigenen 4 Wänden leben können. Und was sind auf Seiten der Nutzer:innen Voraussetzungen für deren Nutzung?

b) Wie können neue Technologien pflegebedürftige Menschen und ambulante Pflegedienste unterstützen? Wie lassen sich diese in den (Arbeits-) Alltag sinnvoll integrieren?

Zusammen mit Pflegekräften und pflegebedürftigen Menschen sollen Barrieren für die Einführung und Nutzung digitaler Assistenzsysteme erkannt werden. Anschließend sollen im Projekt Lösungen für die Überbrückung und/oder den Abbau solcher Barrieren mit den Akteuren erarbeitet werden. wohn@rt bietet dafür einen ersten Einblick.

Integriert in das MCZ können in Zukunft alle Interessierten Menschen - ganz unabhängig vom Alter - Technologien kennenlernen, ausprobieren und gemeinsam weiterentwickeln.

Wir freuen uns Sie begrüßen zu dürfen. Sind Sie an diesem Tag verhindert? Kein Problem. Wir bieten exklusive Führungen 2x pro Woche ab Mitte Mai an. Dafür stellen wir in Kürze alle Termine und Buchungsoptionen hier auf unserer Webseite ein.




79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen